Blog

METAV 2014 – eine Erfolgsbilanz

Diesjährige Internationale Messe für Fertigungstechnik und Automatisierung METAV, die alle zwei Jahre in Düsseldorf stattfindet und von dem Verein Deutscher Werkmaschinenfabriken e.V. getragen wird, zieht eine erfreuliche Bilanz. Obwohl die Zahl der Besucher, sowie der Aussteller 2014 etwas geringer, als in den früheren Jahren, ausfiel, ist und bleibt METAV eine wichtige Plattform für den Erfahrungsaustausch und Präsentation von bedeutenden Innovationen aus dem Bereich Metallverarbeitung.

Besuchsziele erreicht – absolute Mehrheit zufrieden mit dem Ergebnis

Über 30.000 Besucher und mehr als 600 Aussteller – das ist die stolze Bilanz von METAV 2014. Bemerkenswert ist es, dass ca. 50% aller Fachbesucher der Messe aus dem Technologiefeld der Dreh- und Frästechnik kamen und dementsprechend das Ziel verfolgten, über die neuesten Trends und Innovationen gerade auf diesem Gebiet informiert zu werden. Die Zahl der Fachleute aus dem Bereich Feinmechanik war im Vergleich zu 2012 um das Zweifache gestiegen. Laut Befragungen blieben die meisten Besucher im höchsten Maße mit dem Resultat zufrieden und haben bereits einen Besuch auf der METAV 2016 in ihren Terminplaner eingetragen.

METAV 2014 als Investitionsmotor der Industrie

Nicht weniger wichtig, als die Zahl der Besucher einer Messe, ist deren “Qualität”, d.h. fachliche Qualifikation und Kompetenzen bzw. Verantwortungsbereich innerhalb des Unternehmens. Die METAV kann in dieser Hinsicht eine ebenfalls überzeugende Bilanz vorweisen, denn praktisch jeder zweite Fachbesucher war für die Planung und Realisierung von Investitionen im jeweiligen Unternehmen zuständig. Die professionellen Manager reisten zu METAV 2014 mit dem erklärten Ziel, neue Kontakte zu knüpfen und Verträge zu schließen. Gerade die Zahl der unterschriebenen Verträge zeugt von der hohen Effizienz der Messe und ist für die Veranstalter ein positives Zeichen. Bei METAV sind v.a. innovative Unternehmen vertreten, die mit ihren Entwicklungen und neuen Produkten bedeutende Weichen für die Zukunft stellen, daher investieren die Auftraggeber bei der Kooperation mit einem Teilnehmer der Messe in zukunftsträchtige Technologien. Großen Anklang fanden auch spannende begleitende Veranstaltungen, bei denen Themen rund um moderne Qualitätskontrolle und Sicherung oder z.B. über das Konzept Industrie 4.0. lebhaft diskutiert wurden.

Menü