Blog

Innovative Bearbeitungs-Anlagen von Hermle begeistern die Anwender

Hermle AG verzeichnet in der letzten Zeit immer neue Erfolge. Die Rekordumsätze, die 2014 um ganze 13% gewachsen sind, setzten ein überzeugendes Zeichen: Das Unternehmen befindet sich auf dem richtigen Kurs. Das Unternehmen investiert in die Erweiterung der Produktionsflächen und ist in die Entwicklung von zukunftsweisenden generativen Fertigungsverfahren involviert. Doch “der ganze Stolz” der Firma Hermle sind die neuesten Bearbeitungs-Anlagen, die erst vor kurzem auf der Hausmesse den potentiellen Anwendern präsentiert wurden.

Hermle C52 – Präzise und leistungsstark

Das Bearbeitungszentrum C52, das Nachfolgermodell von dem erfolgreichen C50, ist allein optisch schon ein Hingucker. Viel wichtiger, als das Erscheinungsbild, sind verständlicherweise die technischen Charakteristika der Anlage aus dem Hause Hermle. Das Bearbeitungszentrum gilt als ein flexibles Multitalent, denn es ist laut den Entwicklern reif für jede Branche. C52 U/MT, so der volle Name der Maschine, ist für die Fräsbearbeitung auf fünf Achsen konzipiert. Beeindruckend ist der großzügige Arbeitsraum der Anlage, dessen Maße 1000 mm × 1100 mm × 750 mm betragen. Somit kann ein Werkstück mit dem Durchmesser von 1000 mm, das bis zu 810 mm hoch und bis zu 2000 kg schwer ist, mit dieser Anlage problemlos bearbeitet werden. Es ist außerdem auf das Werkzeugmagazin für 42 oder sogar 60 Plätze hinzuweisen, welches bequem in die Rückseite des Maschinenbettes integriert ist.

HACS-Software für die intuitive Steuerung.

Die Bearbeitungszentren werden mit der hauseigenen Software ausgeliefert. Das Hermle-Automation-Control-System, abgekürzt HACS, ist für die einfache Bedienung und intuitive Steuerung der Maschine konzipiert. Die Software ermöglicht dem Maschinenbediener, alle Bearbeitungsvorgänge stets im Blick zu behalten und auch ohne Spezialkenntnisse zu steuern. Für den höheren Komfort wurden die schwenkbaren Bedienpanele entwickelt, die sich leicht an die individuelle Größe des Mitarbeiters anpassen lassen. Da die Software ohne einen Windows-Computer und teure Steuerungsschnittstellen auskommt, überzeugt sie mit einem attraktiven Preis.

Menü