Blog

Neues Schrumpfspannfutter für moderne Fräs-Anlagen

Neben der Qualität des Werkzeugs selbst spielt die Qualität des Spannfutters eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der zerspanenden Verarbeitung. Von der Art der Werkzeugaufnahme hängen die Präzision und Wirtschaftlichkeit der industriellen Fertigung von Frästeilen weitgehend ab. In der letzten Zeit gewinnt die Schrumpftechnik immer mehr begeisterte Anhänger in unterschiedlichen Branchen. Die Befürworter dieser auf dem Prinzip der gezielten Erwärmung mithilfe von Induktion basierenden Technik betonen die hervorragende Rundlaufgenauigkeit des Werkzeugs und loben weitere Vorteile des Schrumpfspannfutters.

In jeder Hinsicht revolutionär – Pluspunkte der Schrumpftechnik

Ein Hinweis vorab: Erst wenn die Rundlaufgenauigkeit die Werte von unter drei Mikrometer erreicht, kann von einem qualitativ hochwertigen Schrumpfspannfutter gesprochen werden. Außerdem muss ein Schrumpfspannfutter feingewuchtet werden. G2.5 bei 25 000 U/min – so sieht die optimale Wuchtgüte für diese Werkzeugaufnahme aus. Für die Anwender ist es außerdem wichtig zu wissen, dass die erzielte Wuchtgüte bei jedem weiteren Produktionsvorgang zuverlässig erhalten bleibt, da in diesem Spannfutter keine beweglichen Teile verbaut sind. Zu den weiteren Vorteilen der Werkzeugaufnahme gehört die hohe Spannkraft, da diese Spannfutter das Werkzeug rundum, also um 360°, spannt. Das Schrumpfspannfutter ist darüber hinaus optimal für die Kühlung des Werkzeugs geeignet. Zu den weiteren Stärken der Werkzeugaufnahme gehört die erhöhte Sauberkeit: Das Konstruktionsprinzip selbst sorgt dafür, dass es sich keine Lücken zwischen der Werkzeugaufnahme und dem Werkzeug bilden. Der Werkzeugwechsel nimmt beim Schrumpfspannfutter nur wenige Sekunden in Anspruch. Besonders komfortabel für den Anwender – es wird kein spezielles Inventar wie oder Schrauben oder Muttern benötigt, um das verschlissene Werkzeug durch ein neues zu ersetzen. Für jede Anwendung gibt es übrigens bereits eine passende Ausführung des Schrumpfspannfutters, so dass die Nutzer hier aus dem Vollen schöpfen können.

Neuigkeiten von der Schrumpfspannfutter-“Front”

Die Marktführer, darunter Haimer GmbH aus Hollenbach, überraschen ihre Kunden mit immer weiteren Innovationen. So wurden unter u.a. in der letzten Zeit Werkzeugaufnahmen unter der Bezeichnung Power Shrink Chucks entwickelt, die extra für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung ausgelegt sind. Bei der sehr hohen Steifigkeit neigen diese Werkzeugaufnahmen kaum zu Vibrationen. Schnelle Vorschübe bei der hervorragenden Präzision sind das Ergebnis. Die neuen massiven Heavy Duty Schrink Chucks sind stabil und überzeugen mit einer hohen Spannkraft. Speziell für den Formenbau wurden die Mini Shrink Chucks mit der schlanken Linie entwickelt. Abschließend sei darauf hingewiesen, dass Firma Haimer einen hohen Wert auf die Qualität der Spindelschnittstellen legt und für jede Art der Bearbeitung eine passende Lösung anbietet.

Menü