Blog

Hartfräsen mit mit Werkzeugen von Hitachi Tools – Erfolg auf der ganzen Linie

Evolution oder Epoch-Deep – die innovativen Werkzeuge von Hitachi Tools tragen wohlklingende Namen und versprechen eine hervorragende Performance. CNC-Fräsen mit diesem Werkzeug bedeutet neben der verbesserten Qualität auch eine bedeutende Zeitersparnis und senkt darüber hinaus die Kosten. Die Anwender sind begeistert, denn mit den neuen Fräsern eröffnen sich für sie neue Horizonte.

Fräsen statt Drahterodieren

Bei der Bearbeitung von Spritzgussteilen setzte das Unternehmen Color Metal aus Heitersheim früher auf Erodieren. Seit die neuen Werkzeuge der Epoch-Deep-Serie verfügbar sind, verlagert sich das Gleichgewicht zunehmend auf Hartfräsen. Die Bearbeitungsqualität ist hoch, die Geschwindigkeit ebenfalls überzeugend. Mit Hitachi ist das Management dermaßen zufrieden, dass so gut wie alle Maschinen in diesem Unternehmen mit den Fräswerkzeugen von diesem Hersteller bestückt sind. Übrigens wird auch beim Erodieren, dass immer noch als einer der Bearbeitungsschritte eine Rolle spielt, zunehmend auf Hitachi-Technik gesetzt.

Hohe Stabilität auch bei filigranen Fräsern

Teils wird bei Color Metal außerdem mit recht anspruchsvollen Mikro-Fräsern gearbeitet. Hitachi Tools bietet in diesem Bereich sowohl Torus-Fräser, als auch Kugelfräser an, deren Durchmesser zwischen 0,1 und 6 Millimeter beträgt. Die ausgeklügelte Geometrie, vor allem beim Übergang zwischen Schneide und Schaft, gewährleistet eine extra hohe Bruchsicherheit. Die Fräser, so die Meinung von Maschinenbedienern, sind ihren Aufgaben voll und ganz gewachsen. Die Toleranzen von 0,005 Millimetern können sich ebenfalls sehen lassen.

Standhaft und zuverlässig

Hervorragende Präzision und lange Standzeiten schließen sich nicht mehr aus. War es noch vor einigen Jahren der Fall, dass die Genauigkeit nur auf Kosten der Langlebigkeit erreicht wurde, ist dieses Problem bei den neuen Hitachi Werkzeugen behoben. Als Beispiel dürfen die VHC-Werkzeuge aus der Evolution-Serie dienen. Bis zu 30% haben sich die Standzeiten bei diesem Werkzeug im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen erhöht. Die optimierte Geometrie erweist sich in Sachen Lebensdauer offensichtlich als ein Vorteil, auf die Kosten wirken sich die langen Standzeiten selbstverständlich äußerst positiv aus. Nicht minder wichtig sind auch die hohen Vorschübe, die als ein weiterer Kostendämpfer dienen.

Summa summarum sind die Neuheiten von Hitachi Tools ein Vorstoß in die neuen Dimensionen des Hartfräsens: Es wird schneller, präziser und günstiger.

Menü