1. Startseite
  2. Fräswerkzeuge Hersteller

Merkmale von Fräswerkzeugen

Ob plane Flächen, Verzahnungen, 3D-Formen oder Nuten – Das richtige Fräswerkzeug ist die Grundlage für optimale Ergebnisse. Hier finden Sie eine Übersicht unterschiedlicher Fräser-Bauformen mit leicht verständlichen Erläuterungen.

Was sind Fräswerkzeuge?

Fräser sind rotierende Werkzeugmodelle, welche für die spanabtragende Materialabtragung entwickelt und auf Fräsmaschinen zur Herstellung von Frästeilen mit planen Oberflächen, Nuten oder Verzahnungen eingesetzt werden. Diese Zerspanungswerkzeuge verfügen über eine oder mehrere Schneidkanten und ermöglichen sowohl eine senkrechte als auch schräge Bearbeitung des Werkstoffes zur Rotationsachse. Dabei werden die einzelnen Fräser-Bauformen nach Art der Aufnahme, Einsatzbereich und Verwendungszweck in Vollfräswerkzeuge und Trägerwerkzeuge untergliedert.

Klassifizierung und Einteilung von Fräswerkzeugen

Vollfräswerkzeuge

Bei diesen Fräsern besteht die Schneide und der Schaft aus einem Stück, weshalb der Werkzeugkörper direkt am Bearbeitungsprozess beteiligt ist. Dabei ist jedes Werkzeug auf eine bestimmte Aufgabe ausgerichtet und kann deshalb auch nur für diesen speziellen Vorgang eingesetzt werden. So ist für jede neue Aufgabenstellung oder bei Verschleißerscheinungen ein Werkzeugwechsel unabdingbar, was die Standzeiten im Gegensatz zu Trägerwerkzeugen deutlich minimiert.

Trägerwerkzeuge

Trägerwerkzeuge sind Fräser mit austauschbaren Wendeschneidplatten. Dabei dient der Werkzeugkörper als Träger der Wendeschneidplatten und ist somit nicht direkt am eigentlichen Zerspanprozess beteiligt. Diese Fräser sind in verschiedenen Größen sowie Materialien verfügbar und können mit wenigen Handgriffen umgerüstet werden, weshalb sich neue Fräsaufgaben schnell angehen oder verschliessene Schneidplatten schnell austauschen lassen und dadurch ein Kauf neuer Werkzeuge entfällt.

Übersicht auf die wichtigsten Fräsertypen

Eckfräser und Kantenfräser: Zum Herstellen zweier planer Flächen mit echtem 90° Winkel, was einer der wichtigsten Aufgaben der Fräsbearbeitung darstellt.

Planfräser: Die Fertigung planer Oberflächen erfolgt mit meist einem Einstellwinkel von 45° und kann mit verschiedenen Fräsarten ausgeführt werden.

Konturenfräser: Konturenfräser ermöglichen mit wenigen Fräsbahnen und genau definierten Wegen die Herstellung von Nuten, Verzahnungen und komplexen 3D-Konturen.

Nutenfräser: Das Einbringen passgenauer Nuten in Bauteile sind ein wesentlicher Bestandteil der Frästechnik und mit Nutenfräsern kein Problem.

Fasenfräser: Mit diesen Werkzeugen können Fasen, V-Nähte oder Freistiche in einem Arbeitsgang auf der gesamten Materialstärke gefertigt werden.

Verzahnungsfräser: Ob mit Walzenfräsen oder Zahnformfräsen – Verzahnungsfräser sind die optimale Fertigungslösung für Verzahnungen aller Art.

Gewindefräser: Mit Gewindefräser können durch den schnellen Austausch der Wendeschneidplatten unterschiedliche Gewindetypen in kurzer Zeit herstellen.

Senkfräser: Diese Fräser sind kegelförmig und ermöglichen aufgrund austauschbarer Wendeplatten die Herstellung von Senkungen mit unterschiedlichen Winkeln.

Trennfräser: Sind scheibenförmige Fräswerkzeuge mit einem besonders schmalen Durchmesser und dienen dem maßgenauen Abtrennen von Werkstückteilen.

Schneidstoffe und Fertigungsanforderungen

Was sind Schneidstoffe?

Als Schneidstoffe bezeichnet man das Material aus denen die Schneidplatten der Zerpsanungswerkzeuge hergestellt sind. Speziell beim Fräsen sollten aufgrund der starken Belastungskräfte beim Ein- und Ausdringen der Schneiden in und aus dem Werkstoff nur Werkzeuge mit einer hohen Zähigkeit bei Belastung und einer Unempfindlichkeit gegenüber schnellen Temperaturschwankungen verwendet werden. Dabei bestimmen die Art der einzelnen Schneidstoffe die Standzeiten der Fräswerkzeuge und beeinflussen damit wesentlich die Wirtschaftlichkeit der Fräsprozesse.

Ansicht verschiedener Schneidstoffe für Fräswerkzeuge

HSS-Fräswerkzeuge

HSS-Fräser gewährleisten hohe Schnittgeschwindigkeiten und besitzen gegenüber Hartmetallwerkzeugen eine höhere Zähigkeit, was größere Spanwinkel, kleinere Schnittkräfte und dünne Späne ermöglicht.

Fräser aus Vollhartmetall

VHM-Fräswerkzeuge verfügen über eine hohe Steifigkeit und somit über längere Standzeiten, weshalb diese Fräser auch für das HSC-Fräsen und die und Fräsbearbeitung von Hartmetallen bestens geeignet sind.

Wendeplattenwerkzeuge

Diese Fräswerkzeuge ermöglichen den Einsatz zum  Hochgeschwindigkeitsfräsen, Hartbearbeitung und Trockenbearbeitung sowie für nahezu alle anderen Fräsarbeiten wie dem z.B. dem CNC-Fräsen.

Menü