Stahl online Fräsen lassen

Sie benötigen Stahlfrästeile? Dann profitieren Sie von unserem Preisvergleich und lassen Sie Ihre Bauteile online Fräsen!

Fräsen Made in Germany auf dem Frästeile Marktplatz
Online-Anfrage für die Lohnfertigung von Frästeilen
1 Auftragdetails
2 Kontakt
3 Upload

Fertigungskosten für Ihre Stahlfrästeile vergleichen

Vergleichen Sie mit einem Klick die Fertigungskosten namhafter Hersteller von Stahlfrästeilen. Holen Sie kostenlos und ohne Verpflichtung passende Angebote für Ihren Bedarf ein. Kalkulieren Sie nach Preis, Leistung und Termin und wählen Sie den Anbieter mit dem besten Gesamtpaket.

  • Anfrage zum Lohnfräsen auf unserem Marktplatz stellen

    1. Anfrage für Ihren Bedarf online erstellen

  • null

    2. Kostenlos Angebote zum Vergleich einholen

  • Angebote vom passenden Frästeile Hersteller wählen

    3. Passenden Anbieter wählen und Auftrag vergeben.

Anbieter zum Stahl Fräsen auf unserem Marktplatz

Einfache Serienteile oder kundenspezifische Werkstücke verlangen effektive Fertigungslösungen. Unsere Hersteller fräsen alle machbaren Konturen und sind darauf ausgerichtet Ihre Stahlfrästeile passgenau und wirtschaftlich zu fertigen.

Fertigungsbeispiele

Was ist Stahlfräsen?

Antwort: Stahl ist in der zerspanenden Fertigung einer der am meisten verwendeten Werkstoffe, weshalb das Fräsen von Stahl (konventionell oder automatisiert) für alle Stahlsorten zu einem unverzichtbaren Bearbeitungsverfahren geworden ist. Doch lassen sich nicht alle Stähle ohne Probleme zerspanen, da die beigemischten Legierungselemente die Zerspanbarkeit stark beeinflussen. Dies kann mit der richtigen Werkzeugwahl und optimal eingestellter Maschinenparameter vermieden werden.

Werkzeuge zum Stahlfräsen

Antwort: Hersteller von Fräswerkzeugen bieten kosteneffektive Werkzeugsysteme für die Fräsbearbeitung von Stahl in die verschiedensten Härtegrade. Diese speziellen  Hochleistungswerkzeuge verfügen über modernste Beschichtungen aus Hartmetall und ermöglichen ein Stahl Fräsen auf höchstem Qualitätsniveau. Ob unlegierte, niedriglegierte oder hochlegierte Stähle – Durch innovative Fertigungslösungen auf dem Gebiet der Werkzeugherstellung findet sich für fast jeden Stahl das passende Bearbeitungswerkzeug.

Was ist beim Fräsen von Stahl zu beachten?

Antwort: Beim Fräsen von Stahl sollten Anwender über entsprechende Kenntnisse der Werkstoffkunde verfügen, um das geeignete Werkzeug für den jeweiligen Stahl wählen zu können. Der Bearbeitungsprozess erfolgt je nach Härte des Materials mit kleinsten Verfahrensgeschwindigkeiten und unter Anwendung eines geeigneten Kühlschmiermittels (KSS), weshalb beim Stahlfräsen eine Gratbildung an den Kanten minimiert und die einwirkende Fräskraft verringert wird.

Wo finden Stahlfrästeile Einsatz?

Antwort: In vielen Bereichen der Industrie steht Stahl als Konstriktionswerkstoff in direkter Konkurrenz zu anderen Materialien wie Aluminium oder Kunststoff. Gerade in Bereichen wo Gewicht reduziert werden muss haben Stahlfrästeile als Funktionskomponenten meist das Nachsehen. Doch kann dieser Makel mit einer wesentlich höheren Festigkeit und Härte gegenüber anderen Werkstoffen ausgeglichen werden. Typische Anwendungsbeispiele sind der Maschinenbau, Werkzeugbau, Elektrotechnik, Gerätebau und viele weitere.

Stahl Fräsen ist Legierungsabhängig

Die Zerspanbarkeit von Stahl ist abhängig von den jeweiligen Legierungsbestandteilen. Chrom, Molybdän, Nickel, Titan und Vanadium erhöhen die Stahlhärte und die Zerspankräfte, sodass die Zerspanbarkeit und die Standzeiten der Fräswerkzeuge reduziert werden. Schwefel und Phosphor begünstigen zwar den Zerspanungsprozess durch kurzbrüchige Späne, doch nimmt die Festigkeit des Stahls ab, sodass die Gefahr einer Aufbauschneidenbildung gegeben ist. Mangan begünstigt bei Stählen mit einem niedrigen Kohlenstoffgehalt mit einer guten Spanbildung die Zerspanbarkeit. Dagegen wird Stahl mit einem hohen Kohlenstoffanteil durch die Beimischung von Mangan härter, weshalb die Zerspanung sich verschlechtert und die Standzeiten der Fräswerkzeuge verkürzt werden.

Gut fräsbare Stahlsorten

Für die Fräsbearbeitung von Stahl sind Kohlenstoffstähle mit einem C-Anteil von etwa 0,3 Prozent hervorragend geeignet, da das Ferrit die Zerspankräfte sowie den Werkzeugverschleiß mindert und das Perlit eine gute Spanbildung ermöglicht. Folgende Stahlsorten sind für die Fertigung von Frästeilen geeignet:

  • Allgemeiner Baustahl
  • Automatenstahl
  • Einsatzstahl
  • Federstahl
  • Nitrierstahl
Übersicht auf das Fertigungsspektrum unserer Hersteller

Fräsverfahren

Materialien

Teilespektrum

  • Prototypen und Einzelteile
  • Serienteile in allen Losgrößen
  • Einbaufertige Frästeile
  • Sonderanfertigungen
  • Ist die Leistung für Einkäufer kostenfrei? Ja. Die Nutzung unseres Service ist für Sie als Einkäufer zu jedem Zeitpunkt kostenfrei und erfolgt ohne zeitaufwändigen Registrierungsprozess.

  • Wer erhält meine Daten zur Einsicht? Ihre Daten werden nur an geprüfte und auf dem Frästeile Marktplatz veröffentlichten Lieferanten zur Einsicht gesendet und anschliessend automatisch gelöscht.

  • Wie stelle ich meine Anfrage? Für eine schnelle Angebotserstellung passend für ihren Bedarf geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten und Angaben zu Auftragsdetails an. Das Hochladen von Dateien ist dagegen optional.

  • Wie erfolgt die Angebotserstellung? Die gesamte Auftragsabwicklung erfolgt unabhängig von uns zwischen Ihnen und unseren Herstellern, von welchen Sie innerhalb kurzer Zeit passende Angebote zum Vergleich erhalten.

+
Merkmale Stahlfräsen

Was ist Stahlfräsen?

Antwort: Stahl ist in der zerspanenden Fertigung einer der am meisten verwendeten Werkstoffe, weshalb das Fräsen von Stahl (konventionell oder automatisiert) für alle Stahlsorten zu einem unverzichtbaren Bearbeitungsverfahren geworden ist. Doch lassen sich nicht alle Stähle ohne Probleme zerspanen, da die beigemischten Legierungselemente die Zerspanbarkeit stark beeinflussen. Dies kann mit der richtigen Werkzeugwahl und optimal eingestellter Maschinenparameter vermieden werden.

Werkzeuge zum Stahlfräsen

Antwort: Hersteller von Fräswerkzeugen bieten kosteneffektive Werkzeugsysteme für die Fräsbearbeitung von Stahl in die verschiedensten Härtegrade. Diese speziellen  Hochleistungswerkzeuge verfügen über modernste Beschichtungen aus Hartmetall und ermöglichen ein Stahl Fräsen auf höchstem Qualitätsniveau. Ob unlegierte, niedriglegierte oder hochlegierte Stähle – Durch innovative Fertigungslösungen auf dem Gebiet der Werkzeugherstellung findet sich für fast jeden Stahl das passende Bearbeitungswerkzeug.

Was ist beim Fräsen von Stahl zu beachten?

Antwort: Beim Fräsen von Stahl sollten Anwender über entsprechende Kenntnisse der Werkstoffkunde verfügen, um das geeignete Werkzeug für den jeweiligen Stahl wählen zu können. Der Bearbeitungsprozess erfolgt je nach Härte des Materials mit kleinsten Verfahrensgeschwindigkeiten und unter Anwendung eines geeigneten Kühlschmiermittels (KSS), weshalb beim Stahlfräsen eine Gratbildung an den Kanten minimiert und die einwirkende Fräskraft verringert wird.

Wo finden Stahlfrästeile Einsatz?

Antwort: In vielen Bereichen der Industrie steht Stahl als Konstriktionswerkstoff in direkter Konkurrenz zu anderen Materialien wie Aluminium oder Kunststoff. Gerade in Bereichen wo Gewicht reduziert werden muss haben Stahlfrästeile als Funktionskomponenten meist das Nachsehen. Doch kann dieser Makel mit einer wesentlich höheren Festigkeit und Härte gegenüber anderen Werkstoffen ausgeglichen werden. Typische Anwendungsbeispiele sind der Maschinenbau, Werkzeugbau, Elektrotechnik, Gerätebau und viele weitere.

+
Fräsbare Stähle

Stahl Fräsen ist Legierungsabhängig

Die Zerspanbarkeit von Stahl ist abhängig von den jeweiligen Legierungsbestandteilen. Chrom, Molybdän, Nickel, Titan und Vanadium erhöhen die Stahlhärte und die Zerspankräfte, sodass die Zerspanbarkeit und die Standzeiten der Fräswerkzeuge reduziert werden. Schwefel und Phosphor begünstigen zwar den Zerspanungsprozess durch kurzbrüchige Späne, doch nimmt die Festigkeit des Stahls ab, sodass die Gefahr einer Aufbauschneidenbildung gegeben ist. Mangan begünstigt bei Stählen mit einem niedrigen Kohlenstoffgehalt mit einer guten Spanbildung die Zerspanbarkeit. Dagegen wird Stahl mit einem hohen Kohlenstoffanteil durch die Beimischung von Mangan härter, weshalb die Zerspanung sich verschlechtert und die Standzeiten der Fräswerkzeuge verkürzt werden.

Gut fräsbare Stahlsorten

Für die Fräsbearbeitung von Stahl sind Kohlenstoffstähle mit einem C-Anteil von etwa 0,3 Prozent hervorragend geeignet, da das Ferrit die Zerspankräfte sowie den Werkzeugverschleiß mindert und das Perlit eine gute Spanbildung ermöglicht. Folgende Stahlsorten sind für die Fertigung von Frästeilen geeignet:

  • Allgemeiner Baustahl
  • Automatenstahl
  • Einsatzstahl
  • Federstahl
  • Nitrierstahl
+
Fertigungsspektrum
Übersicht auf das Fertigungsspektrum unserer Hersteller

Fräsverfahren

Materialien

Teilespektrum

  • Prototypen und Einzelteile
  • Serienteile in allen Losgrößen
  • Einbaufertige Frästeile
  • Sonderanfertigungen
+
Fragen zu unserem Service
  • Ist die Leistung für Einkäufer kostenfrei? Ja. Die Nutzung unseres Service ist für Sie als Einkäufer zu jedem Zeitpunkt kostenfrei und erfolgt ohne zeitaufwändigen Registrierungsprozess.

  • Wer erhält meine Daten zur Einsicht? Ihre Daten werden nur an geprüfte und auf dem Frästeile Marktplatz veröffentlichten Lieferanten zur Einsicht gesendet und anschliessend automatisch gelöscht.

  • Wie stelle ich meine Anfrage? Für eine schnelle Angebotserstellung passend für ihren Bedarf geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten und Angaben zu Auftragsdetails an. Das Hochladen von Dateien ist dagegen optional.

  • Wie erfolgt die Angebotserstellung? Die gesamte Auftragsabwicklung erfolgt unabhängig von uns zwischen Ihnen und unseren Herstellern, von welchen Sie innerhalb kurzer Zeit passende Angebote zum Vergleich erhalten.

+
Weitere Verfahren

Kostenlose Anfrage stellen und passende Angebote finden »